Verkaufshits

Neue Artikel

Sonderangebote

INFORMATION

FAQ – häufig gestellte Fragen

Wie viele Personen können die Badetonne benutzen? Welche Groß muss der Badebottich sein?

Gemäß dem inneren Durchmesser des Badebottich und dem durchschnittlichen Körperbau des Erwachsenen (durchschnittliche Körpergröße – 175 cm, durchschnittliches Gewicht - 65 kg, durchschnittliche Schulterbreite – 55 cm):

150 cm Badezuber Durchmesser: 3 – 4 Pers.

160 cm Badetonne Durchmesser: 4 Pers.

170 cm  Badebottich Durchmesser: 4 – 5 Pers.

180 cm Badefass Durchmesser: 5 Pers.

190 cm Badezuber Durchmesser: 5 – 6 Pers.

200 cm Badetonne Durchmesser: 6 – 7 Pers.

220 cm Badebottich Durchmesser: 7 – 8 Pers.

Was ist eine Badezuber Modelle?

Badezuber (Badetonne) ist eine große Badezuber oder kleiner Badetonne voll mit erhitztem Wasser verwendet für Hydrotherapie, Entspannung oder Vergnügen. Einige haben starke Strahlen(Jets) zu Hydro Massage System. Badezuber sind manchmal auch als Badezuber SPA oder durch den Badetonne bekannt.

Im Gegensatz zu einer typischen Badetonne wird eine Badezuber dafür bestimmt, von mehr als einer Person auf einmal mit vielen Badebottich Modellen verwendet zu werden, die 4-6 Menschen anpassen. Badezuber werden normalerweise draußen gelegt, obwohl sie zu Hause installiert werden können. Außerdem wird das Wasser in einer Badetonne mit jedem Gebrauch nicht geändert, aber wird hygienische Verwenden-Methoden ähnlich denjenigen verwendet für Swimmingpool-Hygiene behalten. Ist ein Anderer Unterschied zwischen Bädern und Badefass, dass Seifen und Shampoo in nassen-jetted Badezuber nicht verwendet werden.

 

Wie muss die Holz Badezuber gepflegt werden?

Die Holz Badetonne, wie auch Holz Sauna oder Brett-Terrasse, braucht mehr Pflege im Gegensatz   zu den anderen Badetonne aus Glasfaser  oder Kunststoff. Andererseits hat die Holz Badetonne zwei Eigenschaften, die von keinem neuen Stoff nicht verändert werden, das sind Natürlichkeit und Traditionen. Also, wie muss man die Holz Badezuber pflegen?

 

1. Quellung der Badezuber. Die neue Holz Badebottich muss gequellt werden. Aufblähen hilft den Holztüpfeln feucht zu werden und lässt nicht das Wasser durch kleine Spalten zu tropfen. Die neue Badefass muss tatsächlich ein bisschen undicht sein. Badetonne aus Kunststoff oder aus den anderen Stoffen, z.B. Glasfaser, haben so ein Problem nicht. Thermisch behandelte Holz Badezuber sind auch dadurch gekennzeichnet, dass sie kleinere Durchlässigkeit haben, und die Badetonne aus so einem Holz brauchen das Einweichen nicht.

Quellung der Badebottich erfolgt sehr einfach – man soll die Badeuber mit dem Wasser füllen und 2-5 Tage lassen.

2. Imprägnierung der Badetonne schützt das Holz teilweise vor dem negativen Einfluss der Feuchte. Das sollte man einmal pro Jahr machen. Nebenbei gesagt haben Sie die Holz Badefass vielleicht wegen der Natürlichkeit ausgewählt, deshalb ist es besser mit dem Imprägniermittel bzw. Antiseptikum den äußeren Teil der Badezuber, nicht den inneren, zu decken. Wenn Sie wollen, damit das Holz seine Farbe hält, können Sie Bretter der äußeren Teil der Badetonne mit dem naturellen Holzöl decken. Als Imprägniermittel kann auch das im Wasser gelöste Seesalz  einwirken.

3. Die Badetonne wirkende Feuchte. Das Holz der Badefass muss nicht austrocknen. Wenn es so geschieht, ist es keine Tragödie, Sie sollen die Badetonne einfach wieder einweichen. Es ist empfehlenswert, die Badezuber in der warmen Jahreszeit gefüllt halten und, wenn Sie das Wasser ablaufen wollten (wollten Sie sie reinigen oder etwas reparieren), sollte man sie nicht lange ohne Wasser lassen. Betrachten Sie, dass die Badebottich nicht bis an den Rand gefüllt werden sollte (es ist natürlich, dass die hineinspringende Menschen die Höhe des Wassers anheben und es strömt heraus). Man sollte nur 10-15 Zentimeter Wasser bis an der Rand lassen, natürlich nehmen Sie in Rücksicht die Bequemlichkeit. Wenn die Badetonne den großen Durchmesser hat, hebt sich die Wasserhöhe weniger; wenn die Badefass den kleinen Durchmesser hat, hebt sich dann mehr.

4. Die Badetonne im Winter. Die obengenannte Empfehlung gilt für die warme Jahreszeit. Obwohl Sie die Badebottich auch im Winter benutzen (manche Leute behaupten, dass nur dann wahre Magie der heißen Badetonne entsteht), ist es besser das Wasser in ihr ständig nicht zu halten. Selbstverständlich schützt dies von der Ausbreitung des gefrorenen Wassers und des Risikos der Beschädigung und sogar des Brechens der Holz Badezuber. Es ist eine gute Nachricht, dass es im Winter genügend Feuchte aus der Umgebung gibt, deshalb ist es nicht nötig, am Frühling etwas zusätzlich zu machen. Wenn das Wasser sowieso tränt, können Sie wieder die Badetonne aufblähen bzw. einfach ein bisschen die Reifen an der Badezuber festhalten.

5. Bedecken der hot tub. Es scheint elementar, aber die Badetonne, die Sie nicht benutzen, sollte besser bedeckt werden. Das wird zur Vermeidung des Mülls und der Tiere ins Wasser gemacht, auch wenn Sie kleine Kinder haben, ist es eine gute Idee das wegen des Schutzes zu machen. Die Hot Pott der GAG „Sveikata Tau“ werden oft schon mit dem Deckel vervollständigt. Wenn Sie ohne Deckel gekauft haben, können Sie ihn entweder herstellen oder Schicht benutzen – sie wird wenigstens vor Müll schützen.

6. Wechsel und Reinigung des Wassers in der Badezuber. Wie bereits erwähnt, ist es für das Holz der Badetonne nützlicher, wenn es in ihr immer das Wasser gibt. Da das Wasser oft zu wechseln nicht sparsam ist, ist es empfehlenswert das Wasser zu reinigen. Dafür sind verschiedene chemische Desinfektionsmittel gegen Bakterien und Algen, sowie Mittel für die Klarheit des Wassers geeignet. Tatsächlich dieselben Mittel werden auch in den äußeren Bädern verwendet. Das nicht nur hilft zum besseren Schutz des Holzes, sondern auch zur Sie – es ist natürlich, dass sich im Wasser viele Bakterien vermehren. Bei der häufigen Benutzung der Badebottich, soll man das Wasser regulär reinigen. Wenn Sie das lange nicht machen, wird in diesem Fall die sogenannte „Schockprozedur“ durchgeführt. Für sie werden Produkte verwendet, in deren Inhalt es Brom, aktiver Sauerstoff oder Chlor gibt.

7. Sauberkeit. Vor dem Baden in der Badetonne ist es empfehlenswert Dusche zu nehmen – wenn ja 6 Menschen in die Badezuber versinken, um Schmutz zu spülen, fühlt sich bald keiner gemütlich.

 

Wie lange muss man heizen die Badezuber?

Nach der Erhitzung des Heizgeräts und vor dem Einsteigen ist es empfehlenswert sich zu überzeugen, ob die Wassertemperatur nicht höher als 38-40 Celsiusgrad ist. Es sichert  eine angenehme SPA Effekt und Gefühl der Frische und Klarheit der Gedanken.

Zeit der Wassererhitzung in verschiedenen Jahreszeiten im Freien (geeignet für innere und äußere Heizgeräte):

Im Sommer: 2 – 3 Stunden

Im Winter: 3 – 4 Stunden

Zeit der Wassererhitzung in verschiedenen Jahreszeiten im Freien (geeignet für elektrisches Heizgerät):

Im Sommer: 4 Stunden

Im Winter: 5 – 6 Stunden

In dieser Beschreibung wird allgemeine Information dargestellt. Eine ausführliche Betriebsanleitung werden wir zu ihrem Badebottich beilegen. 

Was ist ein Thermoholz?

Thermoholz ist durch Hitze (180 - 215°C) und Dampf verarbeitetes Tannen- und/oder Kieferholz. Thermische Verarbeitung beeinflusst unwiderruflich seine Eigenschaften – es wird besonders beständig, bessert sich Stabilität und Thermoisolierung der Dimensionen. Verändertes Holz zieht sich nicht zurück und nicht verzerrt, länger halten Gefühle der Neuigkeit. Wegen der schönen ästhetischen  Äußeren und stabilen Dimensionen passen diese Produkte für innere und äußere Ausarbeitung. Ökologische, keine Chemikalien verwendete Ausarbeitung sichert, dass Thermoholz schädigt weder Menschen, noch Umwelt. Es ist unvergleichbar dort, wo man Gefühle der hohen Temperatur und der Nässen einhalten sollte, deshalb ist es besonders für Umkleidung der Gebäuden, Terrassen, Balkone, Zäune, Badebottiche und Bäder geeignet.

Was ist Kunststoff Hot Pott?

Kunststoff Badebottich (Polypropylen) ist ein Badefass, dessen inneres Teil einteilig aus Polypropylen (Propen) oder einfach gesagt aus Kunststoff hergestellt ist, sein Äußeres aus professionell bearbeitendem Tannenholz. Solche Badebottich haben schon längst die ersten Positionen am Weltmarkt wegen seiner positiven Eigenschaften im Vergleich zu Badezuber nur aus Holz erkämpft.

Was ist Polypropylen (Kunststoff)?

Das ist ein chemisch beständiger, dichter Konstruktions Kunststoff, er hat gute dielektrische Eigenschaften. Im Vergleich zu den anderen Kunststoffen ist er ein der leichtesten Kunststoffe, sinkt im Wasser nicht, weil seine Dichte 0,92 g/cm3 ist.

Eigenschaften:

Beständig gegen Säuren, Alkalien, Korrosion;

Zieht die Nässe nicht an, leicht zu schweißen;

Unschädlich, hygienisch, lässt sich mit Lebensmittel und Trinkwasser zu gebrauchen;

PP mit UV-Schutz, beständig gegenüber Atmosphäreneinfluss, das Langlebigkeit im Freien gewährleistet;

Farbe ist natürliche (weißlich), hellgrau (RAL 7032), schwarz, hellblau, weiß u.a.

Technische Daten:

Dichte – 0,92 g/cm3, schaumig – 0,7 g/cm3;

Betriebstemperatur – Polypropylen Copolymer (PP-C) -30÷ +90 oC;

Warum Kunststoff Hot Pott?

Pflege der Kunststoffe Badetonne hat im Vergleich mit den Holz Badebottich die deutlichen Vorteile. In denen sammelt sich weniger Bakterien, innerer Teil der Badezuber ist leicht zu reinigen, desinfizieren und für lange Zeit ohne Wasser zu lassen, keine Angst zu haben, dass es trocken wird und bricht. Das gilt sowohl im kältesten Winter, als auch im wärmsten Sommer.

Was ist Glasfaser Badezuber?

Glasfaser Badezuber sehen sehr luxuriös aus, Badetonne form wird nach Beugen des Menschenrückens hergestellt. Im Glasfaser Badezuber ist es sehr bequem zu sitzen, es ist ähnlich dem Sitzen auf dem Sofa. Wir können die Glasfaser Badezuber von verschiedenen Farben herstellen, nach Kundenwunsch. Man kann auch Steinbild (z.B.: Granitbild) machen.

Äußere Bearbeitung der Kunststoff- und Glasfaser Badezuber ist immer holzartig. Wenn man Tannenholz benutzt, muss man es gut imprägnieren, mit hochfeinen Farben färben, um das Holz den Klimawechsel länger aushalten konnte: Frost, Wärme, Schnee, Regen oder Wind.

Am meisten bieten wir für Bearbeitung der therapeutischen Badetonne thermisch behandeltes Tannenholz, Kieferholz (Thermoholz). Thermisch behandeltes Holz säugt Feuchte aus der Umgebung nicht ein. Thermoholz wird bis 212°C erhitzt, so werden lebenstätige Holztüpfel vernichtet, deshalb säugt das Holz die Feuchte nicht. Der Preis des Thermoholzes ist hoher als der Preis vom Tannenholz, Kieferholz und Lärchenholz, aber solche Badezuber ändert lange Zeit ihr Aussehen und Form nicht. Wenn die Farbe des Thermoholzes eingeschlagen wird, muss man die Badezuber mit Öl abtupfen, am besten ist dafür Leinöl geeignet. Wir bieten besonders Holzdeckel und obere Umführung der Badezuber aus Thermoholz zu bestellen.

Menschen wählen auch für Bearbeitung der Badetonne das Eichenholz, wenn die Badezuber neu ist und sieht sehr schön aus, aber es entsteht die Drohung, dass, wenn die Badetonne die Feuchte bekommt, wird das Holz ausbreiten und die Form der Badetonne sich ändern kann. In diesem Fall Bearbeitung der Badezuber können wir ins Thermoholz ändern.